top of page
  • AutorenbildMr. Nice Watch

Blancpain feiert 70 Jahre Fifty Fathoms mit einem limitierten Jubiläumsmodell

1953 präsentierte Blancpain mit der Fifty Fathoms eine Uhr, die nach den Anforderungen von professionellen Tauchern entwickelt wurde. Sie wurde schnell zum Erfolgsmodell und zugleich zum Archetyp der modernen Taucheruhr. Anlässlich ihres 70-jährigen Jubiläums präsentiert Blancpain ein Jubiläumsmodell in neuer (reduzierter) Größe und limitierter Auflage.


Die 1950er-Jahre waren ein stilprägendes Jahrzehnt für Uhren und insbesondere viele Sportuhren-Ikonen haben ihren Ursprung in dieser Zeit als Armbanduhren noch maßgeblich für den Erfolg (oder Misserfolg) von Expeditionen sowie abenteuerlichen und sportlichen Höchstleistungen verantwortlich waren. Wir erinnern uns an die vielfach erzählten Geschichten bekannter Modelle wie der Rolex Explorer, der GMT-Master, der Omega Speedmaster oder auch die Breitling Navitimer. Auch die vermutlich beliebteste Kategorie von Sportuhren, die Taucheruhr, wurde stark durch die 1950er-Jahre geprägt. Das Gerätetauchen etablierte sich und wurde zunehmend zu einem Sport. So war auch der damalige CEO von Blancpain, Jean-Jacques Fiechter ein passionierter Taucher. Auf einem seiner Tauchgänge in Südfrankreich ging ihm in rund 50 m Tiefe die Atemluft aus. Er musste schmerzlich feststellen, dass er zum sicheren Tauchen eine Uhr brauchte, die ihm zum einen zuverlässig die Tauchzeit anzeigte, aber die er zugleich zum Messen der Dekompressionsstopps verwenden konnte. Jean-Jacques Fiechter überlebte diesen Tauchgang, aber der Schock saß tief. So machte er sich infolgedessen daran, eine wasserdichte Uhr zu entwickeln, die unter Wasser gut ablesbar war, aber zugleich auch mit einer drehbaren Lünette sowohl Tauch- als auch Dekompressionszeiten anzeigen konnte. Die Lünette wurde mit einem speziellen Mechanismus gesichert, sodass sie sich nicht versehentlich verstellen ließ. Die Blancpain Fifty Fathoms war geboren - und damit der Archetyp der modernen Taucheruhr.


Die Uhr wurde in den darauffolgenden Jahren von Profi- und Sporttauchern für ihre guten Eigenschaften geschätzt und etablierte sich als Zeitmesser der Wahl für diverse militärische Einheiten. Im Zuge der Quarzkrise geriet sie ab Mitte/ Ende der 1970er-Jahre in Vergessenheit, bis Marc A. Hayek, seines Zeichens selbst begeisterter Sporttaucher, die Fifty Fathoms 2003 zum 50-jährigen Jubiläum wiederbelebte. Dieser Neuauflage zollt Blancpain nun mit einem neuen Jubiläumsmodell Tribut.

Das Jubiläumsmodell Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary hat genau wie das Original von 1953 einen Durchmesser von 42 mm.


Die Fakten


Die neue Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary (Referenz: 5010A/B/C-1130-NABA) verfügt über ein 42 mm Edelstahlgehäuse, eine Anlehnung an das Urmodell von 1953. Damit ist sie um 3 mm kleiner als die bisherigen Standardmodelle der Fifty Fathoms Kollektion und zugleich die erste moderne Fifty Fathoms mit 42 mm Durchmesser. Blancpain gibt an, dass dies expliziter Wunsch der eigenen Kunden war. Die Uhr ist 14,3 mm hoch und hat eine recht ungewöhnliche Anstoßbreite von 21,5 mm. Das Edelstahlgehäuse ist auf Hochglanz poliert und orientiert sich optisch stark an dem Modell anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von 2003.


Markant sind vor allem das schwarze Zifferblatt mit Sonnenschliff und den übergroßen Indizes und Ziffern auf 4-6-9 und 12 Uhr sowie die einseitig drehbare Lünette. Letztere verfügt über einen gewölbten Saphirglaseinsatz, der an die Epoxydharz-Lünette des Urmodells erinnert. Doch im Gegensatz zur ersten Fifty Fathoms ist die Neuauflage heute bis zu 300 m wasserdicht.


Dreht man die Uhr um, sieht man durch ihren Saphirglasboden das Manufakturkaliber 1315 ticken. Dieses automatische Werk verrichtet bereits seit 2007 in diversen Modellen der Fifty Fathoms Kollektion zuverlässig seinen Dienst. Es besticht vor allem durch eine außerordentlich hohe Gangreserve von 120 Stunden (5 Tage) sowie eine amagnetische Spiralfeder aus Silizium. Ein schönes Detail ist die Schwungmasse aus Platin mit einer Jubiläumsgravur "Fifty Fathoms 70th".


Die neue Blancpain Fifty Fathoms wird standardmäßig an einem schwarzen Natoband ausgeliefert. Ob Blancpain weitere Bandalternativen für den 21,5 mm Anstoß anbieten wird, ist zum Zeitpunkt der Vorstellung noch unklar.


Das Jubiläumsmodell ist auf insgesamt 210 Uhren weltweit limitiert. Diese werden in 3 Serien zu je 70 Stück ausgegeben, von denen jede Serie einer Weltregion gewidmet ist. Die Serie I steht dabei für EMEA (Europa-Mittlerer Osten-Afrika), während die Serie II Asien-Pazifik und die Serie III Amerika vorbehalten sind. Die jeweilige Serie ist auch auf dem Zifferblatt vermerkt.


Durch den Saphirglasboden ist das Blancpain Manufakturwerk 1315 zu erkennen - besonderes Detail: die Schwungmasse aus Platin mit Jubiläumsgravur.



Das Fazit


Nur wenige Modelle haben eine ganze Uhrenkategorie so sehr geprägt wie die Fifty Fathoms, die Welt der Taucheruhren. Zusammen mit der Rolex Submariner, die ebenfalls 1953 eingeführt wurde, war sie der Wegbereiter für das moderne Taucheruhrendesign: schwarzes Zifferblatt, übergroße Indizes mit reichlich Leuchtmasse, schwarze (einseitig) drehbare Lünette mit 60-Minuten-Skalierung und verschraubter Krone. Designmerkmale, die heute jeder Uhrenliebhaber kennt und die tausendfach von anderen Herstellern adaptiert wurden. Gerade aus diesem Grund ist es schade, dass die Blancpain Fifty Fathoms in der breiten Öffentlichkeit nicht die Anerkennung und Wahrnehmung erhalten hat, die ihr als Mutter der modernen Taucheruhr gebührt. Die Gründe dafür sind vielfältig und liegen sicherlich auch in einer mangelnden Konstanz der Modellpolitik über die letzten 70 Jahre hinweg begründet. Umso mehr freut es mich, dass Blancpain angekündigt hat, das Jubiläumsjahr in mehreren Akten zu feiern. Wir können also auf weitere Neuheiten gespannt sein. Der Schritt, den Durchmesser von 45 mm auf 42 mm zu reduzieren, ist durchaus sinnvoll, nicht nur weil dies dem historischen Original entspricht, sondern auch, weil dies die Uhr für eine breite Zielgruppe tragbar macht. Es wäre wünschenswert, dass wir in Zukunft auch unlimitierte Modelle im reduzierten Durchmesser von 40 bis 42 mm sehen würden, waren doch die verhältnismäßig großen Gehäuse immer auch ein Kritikpunkt zahlreicher Fans. Lassen wir uns überraschen, wie Blancpain das 70-jährige Jubiläum noch weiter feiert. Ein würdiger erster Auftakt ist sicherlich getan.



Technische Daten: Blancpain Fifty Fathoms 70th Anniversary 5010A/B/C-1130-NABA

Gehäuse

42,3 mm Durchmesser; 14,3 mm Höhe; Edelstahl; einseitig drehbare Lünette mit Saphirglaseinlage; 300 m wasserdicht

Zifferblatt

schwarz mit Sonnenschliff

Uhrwerk

Manufakturkaliber 1315 (automatisch)

​Armband

Natoband aus 100 % recycelten Garn

Referenz

5010A/B/C-1130-NABA

Verfügbarkeit

ab sofort; limitiert auf 210 Uhren in 3 Serien (je 70 Stück); jede Serie einem eigenen Weltteil gewidmet

Preis

18.500 EUR


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page